Tipps und Links zur

Arbeit

& Rechte in Deutschland und bei Jobs im Ausland
Die hier aufgeführten, externen Links öffnen sich in einem neuen Fenster!
Arbeitsrecht im Ausland und deren Botschaften
Auf der Seite vom Auswärtigen Amt finden Sie unter - Informationsservice - die - FAQ - und dort - Häufige Bürgeranfragen - und unter - Arbeit, Praktikum und Leben im

Ausland

- wichtige Informationen über Pflichten und

Recht

als GastarbeiterIn. Des weiteren finden Sie hier auch die Adressen der Länder und deren Vertretungen in Deutschland, in das Sie einreisen möchten.
Eine Hilfe für Stellensuchende mit einer sehr umfangreichen und ausführlichen Adressensammlung.

Arbeitsrecht in Deutschland
Ein sehr umfangreicher Ratgeber für Arbeitnehmer und Arbeitgeber im Bereich Arbeitsrecht, das auch andere Rechtsgebiete beinhaltet. Auf der Seite von EU-Info erhalten Sie umfangreiche Informationen über Arbeit, Reisen und Wohnen in Europa. Hier erhalten Sie auch Informationen über Sozialrecht, Studium und Ausbildung, Förderprogramme und vieles mehr. Hier finden Sie viele Informationen und Fahrpläne von ProBahn, ihrem Fahrgastverband, wenn Sie sich in anderen Städten, in anderen Ländern bewerben wollen.

Expat Jobs
Sollten Sie von Ihrem Mutterunternehmen einen Expat Vertrag erhalten haben, lassen Sie sich vorher zu Ihrem Expat

Jobs

beraten. Dazu benötigen Sie auch Ihre Expat Versicherungen beim Auslandseinsatz, einen Expat Vertrag, der u.a. die Wiedereingliederung nach dem Expat Ende regelt, denn leitende Jobs sind schnell vergeben. Die Anzahl der Expat Jobs steigt ständig, da die Weltwirtschaft wächst und ein Auslandseinsatz gut im Lebenslauf aussieht. Bei einen Expat Job müssen Sie auf andere Kulturen eingehen, den Kontakt pflegen können und vieles andere mehr. Wenn Sie zum Auswandern aus Deutschland vorher Fragen zum Thema Arbeitsrecht benötigen, sind in Europas Handelshaus gute Websites aufgeführt, die vorab zu besuchen sind.

Arbeit und Leben in Amerika
Über die Arbeit und das Leben in Amerika
Hier finden Sie eine sehr ausführliche Seite über die Auswanderung, die Arbeit und das Leben in Amerika. Wegen der Arbeit in Amerika benötigen Sie vorab die Greencard und dann kann man hier noch die Reisegenehmigung ESTA,(14 US-Dollar Gebühr; Stand Okt. 2010) in deutsch und viele Sprachen lesbar, das rechtzeitig vor Abreise, vor Abflug gestellt werden sollte, beantragen. Wegen der Greencard können Sie sich an die Grenncard Lotterie wenden ist auch in deutsch lesbar. Wenn ich mich um den erhalt der Greencard bemühe, würde ich mich erst einmal Überlegen, wie wichtig sind meine Sprachkenntnisse in Englisch in meinem zukünftigen Beruf und wie gut bin ich. Gibt es ohne die Greencard noch andere Möglichkeiten in Amerika zu

arbeiten

, z.B. als Selbständiger oder unter anderen Bedingungen. Wenn Studenten in Amerika ein Praktikum erwerben möchten um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern, wäre für Studenten auch England interessant.

Jobs im Ausland
Stellenangebote im Ausland zu finden ist durch eine geprüfte Ausbildung etwas leicher, da der Arbeitgeber weiß, sein neuer Mitarbeiter, hat in Deutschland eine qualifizierte Ausbildung erhalten. In Europa einen Job zu suchen ist heute normal und auch Ältere finden hier oft noch Arbeit. Besonders von Vorteil ist, wenn Sie Arbeit in Europa suchen, können Sie auch im Deutschsprachigen Raum, im denen Menschen teilweise die Sprache der angrenzenden Länder sprechen, sich bewerben. Wenn ich mich auf einen Job in Europa bzw. International bewerbe, sollte ich mir aber vorher Gedanken machen über meine Sprachkenntnisse von dem Land, in dem ich arbeiten will und inwieweit sind die vonnöten, bzw. kann ich die während der Arbeit erlernen. In jedem Fall sollte Ihr Bewerbungsschreiben und der Anhang für Ihren Arbeitgeber lesbar sein. Viele Jobs in Deutschland werden oft nicht vergeben, weil mancher denkt über 50 kann man nicht mehr arbeiten, was früher nicht so war. Wenn Sie Jobs für Selbstständige suchen gibt es hier auch die Möglichkeit, wenn Sie im Grenzgebiet arbeiten, hier im Nachbarland zu suchen. Wenn Sie bei der Stellensuche nicht örtlich gebunden sind haben Sie hier eine sehr umfangreiche und persönlich erstellte Jobbörse. In dem Stellenkatalog sind freie Jobs nicht nur auf einer Seite zu finden, da der Arbeitgeber selber entscheiden kann wo er inseriert. Bei der Suche nach Jobs können Sie direkt mit Google alle Seiten durchsuchen oder die Seiten der einzelnen Berufsbereiche mit Google durchsuchen oder die Links einzeln aufrufen. Machen Sie sich aber vorher Gedanken, wenn Sie Auswandern wollen, wie Sie mit der neuen Sprache und der Kultur zurecht kommen, denn Jobs in Europa bzw. freie Stellenangebote in Europa finden Sie mit meiner umfangreichen Jobbörse leichter. Handwerker, Facharbeiter, Kaufleute und Selbständige finden oft noch Stellenangebote in Europa. Jobs in Europa werden gesucht und bescheren uns das Auswandern von Fachkräften aus Deutschland. Denn freie Jobs in Europa zu finden ist oft einfacher als im eigenen Land, besonders wenn Sie ein bestimmtes Alter erreicht haben oder beruflich eingeschränkt sind.

Sonstige
Bei Frankreichkontakte finden Sie sehr viele Informationen über das Leben und die Arbeit in Frankreich. Diese Seite ist sehr ausführlich und enthält viele Informationen mit Links. Hier finden Sie Zeitungen und Medien aus Österreich. Hier sind sehr viele Informationen über das Leben und die Arbeit im Ausland mit Stellenangebote und Lehrstellen. Bei Webinhalt haben Sie ein sehr umfangreiches Verzeichnis, mit dem Sie sehr viele zusätzliche Möglichkeiten erhalten. Als Beispiel führe ich auf, wenn Sie Adressen, Telefonnummern und Informationen über Firmen benötigen. Das Goethe Institut ist eine sehr interessante Website der Bundesrepublik Deutschland.

Arbeitszeugnisse
Ein Informativer Artikel über die Art der Zeugnisse von © anwaltarbeitsrecht.com
Die verschlüsselte Ausdrucksweise in Arbeitszeugnissen Jeder Arbeitnehmer hat das Recht auf ein Arbeitszeugnis, wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird, und er einen entsprechenden Antrag stellt. Das stellt Führungskräfte im

Arbeitsrecht

vor besondere Herausforderungen. In Deutschland unterscheidet man laut www.anwaltarbeitsrecht.com zwei Arten von Arbeitszeugnissen: das einfache und das qualifizierte. Ersteres beinhaltet lediglich Auskünfte über Art und Dauer der beruflichen Tätigkeit und dient dem Arbeitnehmer in der Regel schlicht zum Nachweis seiner Beschäftigung. Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis wird meist der Bewerbung beim nächsten Arbeitgeber beigelegt. Es enthält neben sämtlichen Basisdaten auch ausführliche Beschreibungen über die Arbeitsleistungen und den Charakter des Arbeitnehmers. Was hinter den Codes steckt Bei der Formulierung qualifizierter Arbeitszeugnisse verwenden Personaler gerne verschlüsselte Sprachcodes, um ihren Kollegen in anderen Betrieben Informationen über den Arbeitgeber zukommen zu lassen, die sie ihm gegenüber nicht direkt ansprechen möchten. So kann man die folgenden Beispielformulierungen den beistehenden Schulnoten zuordnen: ... hat die Tätigkeit stets zur vollsten Zufriedenheit ausgeführt (Note 1) ... stets zu voller Zufriedenheit ausgeführt (Note 2) ... zu voller Zufriedenheit ausgeführt (Note 3) ... zur Zufriedenheit ausgeführt (Note 4) ... im Großen und Ganzen zur Zufriedenheit ausgeführt (Note 5) ... hat sich bemüht, die Tätigkeit zur Zufriedenheit auszuführen (Note 6). Was die deutsche Rechtsprechung erlaubt - und was nicht Da es sich bei diesen Codes um gewohnheitsrechtliche und unverbindliche Vereinbarungen handelt, haben sie in der Vergangenheit häufig zu Missverständnissen und Rechtstreits geführt. Vor einigen Jahren hat die deutsche Rechtsprechung daher solche versteckten Hinweise untersagt, wenn sich diese auf persönliche Merkmale des Arbeitnehmers beziehen. Erlaubt sind sie nur dann, wenn sie ausschließlich Bezug auf seine Arbeitsleistung nehmen.